Häufig gestellte Fragen

  • Passt der tecklift an mein Reisemobil?

    Der tecklift ist so universell konstruiert, dass er sich dem jeweiligen Wohnmobil anpasst. Nach unserer Erfahrung ist somit die Montage an ca. 95% aller Wohnmobile möglich. Neben der grundsätzlichen Beachtung der durch den jeweiligen Hersteller des Wohnmobils vogegebenen Angaben zur Gesamtlast am Fahrzeugheck und den Positionen für die oberen und unteren Befestigungspunkte, ist die Überprüfung sehr einfach.

    Der tecklift wird an das Heck Ihres Wohnmobils passen, wenn Sie die folgenden Maße an Ihrem Fahrzeug vorfinden, bzw. einstellen können:

    • Horizontaler Abstand der oberen Befestigungspunkte 60 cm.
    • Abstand zwischen den oberen und unteren Befestigungspunkten am Reisemobil zwischen 70 cm und 150 cm.
    • Elektrischer Anschluss 12 V / 10A in der Heckgarage oder im Stauraum vorhanden.

    Die 60 cm Abstand zwischen den oberen Befestigungspunkten sind quasi ein Industriestandard. Einige Wohnmobil-Modelle haben einen Fahrradträger ab Werk montiert, der über die gesamte Fahrzeugbreite geht. Auch in diesen Fällen gibt es eine Lösung, die wir gern mit Ihnen besprechen. Der Bereich von 70 cm bis 150 cm zwischen den oberen und unteren Befestigungspunkten ergibt sich aus der Konstruktion des tecklift. Bei den meisten Wohnmobilen ist dieser Bereich einstellbar und es gibt genügend Flexibilität, um den tecklift so zu montieren, dass im herunter gefahrenen Zustand eine bequeme Beladung der Fahrräder möglich ist.

    Es sind Fahrradträger auf dem Markt, die kleinere Abstände – meist im Bereich zwischen 40 cm und 50 cm zwischen den oberen und den unteren Befestigungspunkten am Wohnmobil erfordern.  In diesen Fällen müssen entweder die unteren oder die oberen Besfestigungspunkte am Wohnmobil neu gesetzt werden, um den tecklift sicher im Minimalmaß von 70 cm am Heck befestigen zu können.

    Bei Fenstern oder Staufachklappen im Heck muss geprüft werden, wie der tecklift montiert werden kann, ohne das Öffnen und Schließen von Fenstern oder Klappen zu behindern. Sollten Sie Fragen zur Montage haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht, gern mit einem Foto oder einer Skizze des Hecks Ihres Wohnmobils. Wir beraten Sie gern vor dem Kauf. Dann können Sie sicher sein, dass alles passt.

    TIPP: Bitte informieren Sie sich beim Hersteller oder beim Händler Ihres Wohnmobils über die maximale Last, die an das Heck Ihres Wohnmobils montiert werden darf. Falls Ihr Wohnmobil noch über keine Befestigungspunkte für einen Fahrradträger am Heck verfügt, vergewissern Sie sich bitte ebenfalls nach Rücksprache mit dem Hersteller oder dem Händler Ihres Wohnmobils über die dafür vorgesehenen und freigegebenen Bereiche am Heck.

  • Passt mein Fahrradträger an den tecklift?

    Der tecklift ist für die Aufnahme der meisten, von den unterschiedlichen Herstellern erhältlichen, Fahrradträger-Systemen konstruiert. Die europäisch patentierte Idee des tecklift als Adapter, der es Ihnen ermöglicht, Ihren vorhandenen Fahrradträger weiter zu nutzen, basiert auf der universellen Anpassbarkeit des tecklift. Dieser verfügt ab Werk über die unterschiedlichen Aufnahmen und Halterungen.

    Grundvoraussetzung ist die Breite Ihres Fahrradträgers von 60 cm. Dies ist quasi ein Industriestandard. Im Abstand der oberen zu den unteren Befestigungspunkten am Fahrradträger, können am tecklift alle Maße zwischen 40 cm und 108 cm eingestellt werden. Die meisten Fahrradträger können ohne großen Aufwand auf das Maß von 108 cm eingestellt werden.

    TIPP: Bei Fahrradträger-Systemen mit einem Abstand der oberen Befestigungspunkte zu den unteren Befestigungspunkten von weniger als 80 cm, muss eine zusätzliche obere Querstrebe am tecklift montiert werden. Diese ist als Zubehör von uns erhältlich. Fahrradträger-Systeme, die breiter als 60 cm sind, können nicht am tecklift montiert werden.

  • Wie funktioniert der elektrische Anschluß?

    Der elektrische Anschluss des tecklift an Ihr Bordnetz ist sehr einfach. Der tecklift wird Ihnen ab Werk mit allen dazu notwendigen Teilen geliefert. Dazu gehören die Bedienbox mit Wipptaster,  Sicherung, Kabel mit Kabeldurchführung und eine elektrische Sicherheitsschaltung. Je nach Kabelführung in Ihrem Wohnmobil können einige zusätzliche Meter Kabel und Kabelverbindungen notwendig werden.

    Somit benötigen Sie lediglich einen 12V / 10A Anschluss in Ihrer Heckgarage oder in einem Staufach.

    TIPP: Bitte bei der elektrischen Zuleitung auf einen Kabelquerschnitt von mindestens 2,5qmm achten. Der tecklift benötigt am 12V Netz Ihres Wohnmobils bei voll beladener Fahrt nach oben ca. 10 A. Der Anschluss des tecklift an die Garagenbeleuchtung oder nicht ausreichend in Kabelquerschnitt und Absicherung dimensionierte Steckdosen funktioniert nicht. Alternativ zur Kabeldurchführung durch das Heck oder den Boden Ihres Fahrzeugs, können wir Ihnen Stecksysteme oder eine Fernbedienung empfehlen. Diese gehören jedoch nicht zu unserem Lieferumfang.

  • Was ist bei der Montage des tecklift noch zu beachten?

    Wir liefern Ihnen den tecklift soweit vormontiert, dass Sie lediglich die Halterungen für die Montage des tecklift am Wohnmobil anschrauben müssen und die elektrische Verbindung des tecklift zu Ihrem Bordsystem herstellen müssen. Die Justierung des tecklift in die richtige Position am Heck Ihres Wohnmobils ist ebenfalls unkompliziert. Bei vorhandenen Befestigungspunkten am Heck Ihres Wohnmobils ergeben sich somit im Wesentlichen diese Arbeitsschritte:

    1. Aushängen Ihres vorhandenen Fahrradträgers.
    2. Montage der seitlichen Halterungen zur Montage des tecklift an Ihr Wohnmobil.
    3. Montage des tecklift an das Heck Ihres Wohnmobils und Justierung auf die passende Höhe.
    4. Elektrischer Anschluss des tecklift an Ihr Bordsystem.
    5. Einhängen Ihres Fahrradträgers an den tecklift.

    TIPP: Sprechen Sie gern vor dem Kauf des tecklift etwaige Fragen zur Montage des tecklift an Ihr Wohnmobil mit uns durch. Gemeinsam können wir vorab herausfinden, ob es mit Blick auf Ihr Wohnmobil Punkte gibt, denen eine besondere Beachtung geschenkt werden sollte. Gern stellen wir auch den Kontakt zu einem unserer Partnerbetriebe her oder setzen uns mit der Werkstatt Ihres Vertrauens in Verbindung.

  • Wieviele E-Bikes / Fahrräder kann der tecklift transportieren?

    Wir haben den tecklift für den Transport von zwei E-Bikes oder drei Fahrrädern konstruiert.

    TIPP: Wenn möglich, die zwei E-Bikes so auf den Fahrradträger laden, dass ein Lenker nach rechts und der andere Lenker nach links zeigt. So verteilt sich das Gesamtgewicht symmetrisch.

  • Ich habe einen Kastenwagen / Wohnwagen. Passt der tecklift auch auf diese Fahrzeuge?

    Die aktuelle Version des tecklift ist für Wohnmobile ausgelegt. Bei den Kastenwägen ergeben sich aufgrund der zwei Hecktüren und der hoch liegenden Oberkante der Rückleuchten spezielle Anforderungen an die mechanische Konstruktion und den Hub des Systems.

    TIPP: Bitte schauen Sie als Besitzer eines Kastenwagens gelegentlich auf unsere website. Derzeit entwickeln wir eine technisch ganz neue Version des tecklift für Kastenwägen. Diese wird sich dadurch auszeichnen, dass sie leicht sein wird sowie die Hecktüren und Scharniere nicht belasten wird .

  • Wie tief kann man den tecklift absenken?

    Der maximale Hub des tecklift beträgt 80 cm. Durch die flexible Einstellbarkeit des Abstandes zwischen den oberen und den unteren Befestigungspunkten des tecklift zur Montage am Heck Ihres Wohnmobils, kann der tecklift in den meisten Fällen so eingestellt werden, das ein bequemes Be- und Entladen der E-Bikes / Fahrräder möglich ist. Der genaue Abstand vom Bodenniveau ist von den Positionen der Montagepunkte am Heck Ihres Wohnmobils abhängig.

    TIPP: Wir empfehlen den tecklift so zu montieren, dass im maximal herunter gelassenen Zustand immer ca. 10 bis 15 cm Abstand zum Bodenniveau sind. Dies ist ein Sicherheitsabstand für den Fall, dass Ihr Wohnmobil einmal nicht gerade steht oder Sie auf unebenem Boden stehen.

  • Ich bestelle oder habe ein ganz neues Wohnmobil.

    Sollten Sie ein neues Wohnmobil ohne Fahrradträger-System planen oder schon gekauft haben, ist unser tecklift carry die beste Wahl. Wir bieten Ihnen mit dem tecklift carry ein Komplettsystem aus Fahrradlift und dem Trägermodul für zwei E-Bikes an. Sollte Ihr neues Fahrzeug mit einem Fahrradträger-System ausgestattet sein, empfehlen wir den tecklift connect. Dieser wird zwischen der Heckwand Ihres Wohnmobils und dem Fahrradträger-System montiert.

    TIPP: Wir empfehlen, sich schon bei der Planung eines neuen Wohnmobils mit dem Transport der E-Bikes oder Fahrräder zu beschäftigen. Sollte für Sie der Transport am Heck Ihres Wohnmobils die erste Wahl sein, kann der tecklift selbstverständlich auch Teil Ihrer Erstausrüstung sein. In diesem Fall empfehlen wir unseren tecklift carry. Unser Lift mit Trägerfunktion für zwei E-Bikes.

  • Kann ich den tecklift selbst montieren?

    Als Hersteller des tecklift empfehlen wir immer die Montage durch einen Fachbetrieb bzw. geschultes Personal. Hierzu liegt jedem tecklift eine detaillierte Montage- und Betriebsanleitung bei. Sollten Sie über die notwendigen Fachkenntnisse und die handwerklichen Fähigkeiten verfügen, den tecklift gemäß unserer Vorgaben mechanisch und elektrisch montieren zu können, ist es Ihre Entscheidung, die Montage selbst durchzuführen.

    TIPP: Der tecklift ist ein technisches Zubehör für Ihr Wohnmobil, das keine ABE und keinen TÜV-Eintrag benötigt. Gleichwohl wird der tecklift im öffentlichen Straßenverkehr genutzt und bewegt. Eine unsachgemäße Montage kann zu erheblichen Sach- und Personenschäden führen. Für unsachgemäß montierte tecklift Systeme lehnen wir als Hersteller jegliche Haftung ab. Sollten Sie die Hilfe einer Werksatt benötigen, empfehlen wir Ihnen unsere Partnerbetriebe. Betriebe in Ihrer Nähe finden Sie nach PLZ geordnet in unserem Bereich: Händler- und Montagebetriebe auf dieser website.

  • Wie unterscheidet sich der tecklift von anderen Lösungen?

    Der tecklift ist als Adapter entwickelt und patentiert, an den man die Fahrradträger-Systeme anderer Hersteller montieren kann. Es ist eine offene, modulare und flexible Lösung, die sich bei der Montage an das Wohnmobil dem Fahrzeug anpasst. Mit Blick auf den Nutzen, die technische Ausführung und das Preis- Leistungsverhältnis gibt es  keine vergleichbaren Systeme. Aufgrund der verschiedenen Modelle: tecklift connect, tecklift carry basic und tecklift carry complete, gibt es für jede Anforderung eine passende Lösung.

    So kann mit dem tecklift connect ein vorhandener Fahrradträger weiter verwendet werden, oder mit dem tecklift carry ein Komplettsystem aus Lift und Fahrradträger am Heck des Wohnmobils montiert werden. Dies ist besonders bei der Erstausrüstung des Wohnmobils oder bei einem anstehenden Wechsel des vorhandenen Fahrradträger-Systems interessant.

    Alle tecklift Systeme sind elektrisch betrieben und laufen leise, kraftvoll und parallel zum Heck des Wohnmobils. Zum standard Lieferumfang gehören alle Teile zur mechanischen und elektrischen Montage am Wohnmobil.

  • Was ist der Unterschied zwischen dem tecklift connect und dem tecklift carry?

    Der tecklift connect ist ein universeller Adapter, der zwischen das Heck des Wohnmobils und ein vorhandenes Fahrradträger-System eines beliebigen Herstellers montiert wird. Der tecklift connect passt sich sowohl dem Wohnmobil als auch dem Fahrradträger-System an. Der tecklift connect ist erste Wahl, wenn ein vorhandenes Fahrradträger-System verwendet und elektrisch betrieben mit zwei E-Bikes zum Be- und Entladen auf und ab bewegt werden soll.

    Der tecklift carry ist baugleich zum tecklift connect, jedoch ergänzt um eine speziell für den tecklift entwickelte Trägerfunktion. Somit ist der tecklift carry Lift und Träger für zwei E-Bikes in einem. Der tecklift carry ist modular und passend zu den jeweiligen E-Bikes konfigurierbar. Der tecklift carry ist erste Wahl bei der Erstausrüstung eines Wohnmobils oder wenn der Ersatz des vorhandenen Fahrradträger-Systems ansteht.

    Sollte Ihr vorhandener Fahrradträger funktionsfähig sein, empfehlen wir den tecklift connect. Sollten Sie später den Wunsch haben, Ihren Fahrradträger zu ersetzen, können Sie jederzeit mit dem als Zubehör erhältlichen Trägermodul den tecklift connect zum tecklift carry erweitern.

  • Benötigt der tecklift eine ABE oder einen TÜV-Eintrag?

    Der tecklift gilt als sogenannte “Last”, weil er nicht untrennbar mit dem Wohnmobil verbunden ist. Somit benötigt der tecklift weder eine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) noch einen TÜV- Eintrag. Gleichwohl haben wir für Ihre Sicherheit den tecklift freiwillig durch die Bertrandt AG testen lassen.

    TIPP: Bitte achten Sie darauf, das der tecklift gemäß den Herstellerangaben am Wohnmobil montiert wird. Jedem tecklift liegt eine Montage- und Betriebsanleitung bei. Der montierte tecklift darf weder die Beleuchtungseinrichtung des Wohnmobils noch das Kennzeichen verdecken. Die Vorschriften der StVZO müssen eingehalten werden.